Resume

Prof. Dr. Wolfgang Ensinger

Alarich-Weiss-Str. 2
64287 Darmstadt

Raum: L2|01 255

+49 6151 16-21992
+49 6151 16-21991


zur Liste

Lebenslauf

Universitäre Ausbildung  
1976-1983 Studium der Chemie an der Universität Karlsruhe und Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit Abschluss als Dipl.-Chem.
1988 Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Dr. rer. nat.)
1996 Habilitation in der physikalischen Chemie an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg
Berufliche Stationen  
1988-1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für physikalische Chemie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
1989-1990 Gastwissenschaftler am Osaka National Research Institute in Japan
1993-1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Festkörperphysik an der Universität Augsburg
1994 Post Doc Fellow am Institut für Festkörper-Kernphysik am Forschungszentrum Karlsruhe
1995-1998 Dozent am Institut für Festkörperphysik an der Universität Augsburg
1998-2004 Professor für analytische und Kernchemie und Kodirektor des Materials Science Center an der Philipps-Universität Marburg
seit 2004
  • Professor für Materialanalytik an der Technischen Universität Darmstadt
  • wissenschaftlicher Leiter des Kopetenzzentrums für Materialcharaktersisierung
  • Sprecher des International Users Executive Committee des GSI Helmholtz-Zentrum für Schwerionenforschung
Forschungsgebiete  
 
  • Materialmodifizierung durch hochenergetische Ionen und Plasma
  • Synthese, Charakterisierung und Anwendung eindimensionaler Nanostrukturen und deren dreidimensionaler Arrays (Nanodrähte, -röhren, -stäbe und deren Netzwerke)
  • Herstellung und Funktionalisierung von Nanokanälen